DAS POLNISCHE KONIK HEUTE

Es scheint heute, dass die Rasse Konik Polski allmählich in Polen keine Kuriosität mehr ist.
Diese Pferde gewinnen immer mehr eine mächtige und unabhängige Stellung unter den anderen Pferderassen, die in Polen und in ganz Europa gezüchtet werden.
Aufgrund der ausgezeichneten Eigenschaften, und zwar:  sehr gute Gesundheit, Anpassung an schwierige Umweltbedingungen, Vitalität und Langlebigkeit, hervorragende  Futterverwertung sowie hohe Fruchtbarkeit, die diese Pferde von ihren wilden Vorfahren Tarpan geerbt haben, können sie als vielseitig einsetzbare  Pferde genutzt werden:
-Als Reitpferde, vor allem im Freizeitreiten ( Wanderreiten, Geländeritte), weil sie  große Ausdauer haben,
-In der Hippotherapie,  wegen ihres sanften Charakters, der leichten Kontaktaufnahme mit den Kindern und  geringer Größe,
- Im Fahren, als Kutsch- und Wagenpferde für leichte Anspannung oder im Winter vor dem Schlitten,  da sie im Bezug auf ihr Körpergewicht über große Zugkraft verfügen. Das bedeutet, dass sie in der Praxis ohne Mühe so viel ziehen können, wie sie wiegen. (350 – 400).  
– In der Zucht, als genetische Reserve für andere Rassen
-Zur Landschaftspflege,  sie erfüllen die Funktion von natürlichen Rasenmäher.
 im Naturschutz und an der Erhaltung von offenen, schützenswürdigen Landschaften
 wie:
bestimmte Arten von Wiesen, Flusstälern, Steppen, Küstendünen, sowie am Schutz dieser Gebiete vor Bewuchs mit Gestrüpp und Gebüsch.
Diese Methode der Erhaltung und Landschaftspflege verwenden viele westeuropäischen Länder in ihren Naturschutzgebieten. Als Robusttiere, die primitiven Lebensbedingungen überstehen können,  werden die Koniks zu diesem Zweck immer häufiger genutzt.
Viele verschiedene Veranstaltungen wie “Tarpaniada” in Sieraków, “Picknick des Polnischen Konik” in Jasło, “Fest des Polnischen Koniks” in Wojnowo, “Weekend mit dem Konik Polski”  in Popielno,  “Basyliade” in Pilchowice, “Konikoniada” in Zacisze und  die anderen tragen zur steigenden Popularität der Rasse bei. (Die polnischen Koniks erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. )
Quelle:
„Program ochrony zasobów genetycznych koni rasy konik polski”  erarbeitet von Dr. hab. Zbigniew Jaworski und Dr. Iwona Tomczyk – Wrona. 
”Die Erhaltung der genetischen Ressourcen der Rasse Polnisches Konik” erarbeitet von
Dr. hab.  Zbigniew Jaworski und Dr. Iwona Tomczyk – Wrona.